Juni 2012 - Teil 6

27424


Guten Morgen Welt. Daraus mussten wir also heute am Sonntag den 24.6. nun das Beste machen...



Wenn die Fensterscheiben demzufolge den ganzen Tag nicht trocken werden sollen...



... und man schlecht draußen sitzen kann, hilft zum Beispiel eine Kanne heißer Helgoländer Klippenkohltee...



... denn Alkohol kann nicht die Lösung für schlechtes Wetter sein (so wie Jörg das mir auf Facebook vorgeschlagen hat: "Trink Single Malt").

"Alkohol solutio non est, sed destillat"  =  Alkohol ist keine Lösung, sondern ein Destilat



Von Björn kam der Vorschlag, doch mal ein paar schöne Regenbilder zu machen. Das habe ich mal mit mehr oder weniger Erfolg versucht.

Diese Aufnahme hier könnte wohl überall aufgenommen worden sein, wurde aber hinter dem Restaurant Atlantis gemacht.



Die Nanoversiegelung vom Regenschirm kann nur im Regen nachgewiesen werden. :-)



Auf der Hälfte der Millstäter Wegs (Düsenjäger) befindet sich der Katarakt, ein Niederschlagsabfluss oder -ablauf. Hier stürzt das Oberflächenwasser vom Oberland in das Unterland. Witziger Weise sah der Buntsandstein genau so durchnässt und lilafarben aus, wie er hier auf dem Foto zu sehen ist.



Die Fahrt der Funny Girl von und nach Büsum ist ausgefallen. Wir konnten nur hoffen, dass alle anderen 1213 Tagesgäste wettergemäße Kleidung getragen haben.



Die Markise vom Treppenbasar kurz vor dem Fahrstuhl, neben der Treppe zum Oberland.



Mit feuchten Beinen (die Jacken sind wunderbar regendicht!) gab es heute Mittagessen bei Boris Borowiec im Restaurant "Zum Seehund" (Pizza Meeresfrüchte).



Regen ist ja per se nicht schlecht, und als es dann kurz vor 20 Uhr mal nicht regnete, drehten wir noch eine Runde über die Insel.