Juni 2012 - Teil 7

24551


Am Montag hatte die Insel nur 794 Tagesgäste. Die MS Helgoland und MS Funny Girl sind aufgrund der Wetterlage nicht gefahren, die LvB fährt Montags nie.

Hier kämpft sich der Cat um 13:11 Uhr mit einer halben Stunde Verspätung in den Südhafen.



Uns als Anwesende auf der Insel kam der Sturm und die Wellenhöhe gar nicht so schlimm vor.



Den Vögeln beschert solch ein Wetter immer einen reichlich gedeckten Tisch.



Eiderennten und Möwen laben sich an dem Tang im aufgewühlten Wasser.



Eine einzelne Mohnpflanze. Sie kann 30 bis 80 cm hoch werden, aber wohl nicht hier in den Fugen des Inselsockelschutzes am Kringel.




Am Dienstag kamen sogar nur 729 Tagesgäste, die MS Helgoland hatte die Fahrt gleich abgesagt, die LvB und die MS Fair Lady haben umgedreht.

Windgeschwindigkeit 19 Knoten, Windrichtung 290 (WNW), Wellenhöhe 2,50 Meter.



Mal ein wenig mit den Effekfiltern oder Kreativfiltern der Nikon gespielt...



Könnte vielleicht mal ein Suchbild fürs Küstenforum werden...



Nachmittags besuchten wir Karsten Hamel. Wir wollten uns das fertig renovierte Schiffstyphon der MS "Wappen von Hamburg" live anschauen.



Karsten verwahrt das gute Stück in schwindelnder Höhe, aber - Gabelstabler sei dank - bald stand es in seiner ganzen Pracht draußen vor der Halle.



Vergleicht man die Aufnahmen mit denen die ich im Juli 2011 machen durfte, kann man vielleicht die Arbeit erahnen, die Karsten in dieses Hobby hineingesteckt hat.
Ich habe von ihm das Betriebshandbuch des Typhon von 1960 erhalten. Bekomme ich von der Firma Zöllner die Freigabe, werde ich es online stellen...



Nachdem wir gestern Abend beim Knieperessen erstmals einen Reinfall erfahren mussten, erlebten wir heute Abend mit unseren doppelt dick geschnittenes Steaks (nach Chateaubriand-Art) ein kulinarisches Highlight.
Solange Stefan und Thomas in den Mocca Stuben in der Küche stehen, sind diese halb durchgebraten Filetsteaks einige der wenigen Konstanten im Universum :-)

Um 20 Uhr konnte sich die Sonne vermutlich das letzte Mal an diesem Tag durch die dicke Wolkendecke kämpfen.